Archiv für Mai 2013

Aktionsbericht zur Demonstration am 26.05.2013 im Terminal 1 – Hamburg Airport

Der Aktionsbericht folgt in Kürze. Hier nun erstmal die Bilder. :-)


(mehr…)

Demo gegen den Transport von „Versuchs“tieren durch Air France-KLM am 09.06.2013

Die Kundgebung findet am 09.06.2013 von 13 bis 15 Uhr im Hamburger Flughafen, Terminal 1, Ebene 1 (neben den Rolltreppen zur Gastroebene) statt.

Die Demo dauert nur noch 2 Stunden!

Aufruf:

„Gateway To Hell“ ist der bezeichnende Kampagnen-Name gegen das schmutzige Geschäft, welches Air France-KLM als letzte europäische Fluglinie noch betreibt.
(mehr…)

Demo gegen den Transport von „Versuchs“tieren durch Air France-KLM am 26.05.2013

Die Kundgebung findet am 26.05.2013 von 16 bis 18 Uhr im Hamburger Flughafen, Terminal 1, Ebene 1 (neben den Rolltreppen zur Gastroebene) statt.

Die Demo dauert nur noch 2 Stunden!

Aufruf:

„Gateway To Hell“ ist der bezeichnende Kampagnen-Name gegen das schmutzige Geschäft, welches Air France-KLM als letzte europäische Fluglinie noch betreibt.
(mehr…)

01. und 02.06.2013: Demonstration gegen die Tierausbeutung im „Circus Voyage“

Demonstration gegen Tierausbeutung im „Circus Voyage“
01.06. 14:30- 16:30 Uhr und
02.06. 13:30- 15:30 Uhr
Ort: Hamburg- Nordkanalstraße (neben dem ADAC Haus)

Aufruf:

Während der Zirkus den Menschen eine Glitzerwelt voll mit Attraktionen vorspielt, bedeutet diese Welt für die Tiere im Zirkus ein Leben in Qual.

Der Circus Voyage tritt mit über 80 Tieren (u.a. Elefanten, Nashorn, Flusspferd, Giraffe, Kamele, Alpakas, Pferde, Tauben) auf und rühmt sich mit „einem einzigartigen Tableau der größten Landsäugetiere der Welt“.
(mehr…)

29.05.2013: Gemeinsam Briefe an Tierrechts/befreiungs-Gefangene schreiben

Mittwoch, 29.05.2013 – ab 18:30 Uhr im Cafe Knallhart – von Melle Park 9, Uni Campus Hamburg

Aufruf:

Jeden Tag unterliegen wir Zwängen, müssen ungewollt und systembedingt Dinge tun, die wir nicht wollen. Gerade deshalb dürfen wir diejenigen nicht vergessen, die für ihre Kämpfe vom System durch Einknasten und Wegsperren bestraft wurden.
(mehr…)