Archiv für April 2014

„Internationaler Tag zur Abschaffung der Tierversuche“ – Aktion am 27.04.2014 gegen Air France-KLM

Für diese Gemeinschaftsaktion der Aktionsgruppe Nord und Animal Liberation Network benötigen wir eure Unterstützung. Mit rot eingefärbten Maleranzügen sowie großen Plakaten, auf denen die in Versuchen ausgebeuteten Tierarten sowie ihr zahlenmäßiger Verbrauch für das Jahr 2012 abgebildet sind, wird ein visueller Bezug zwischen dem Geschäft von Air France-KLM sowie der Tierversuchsindustrie hergestellt. Es werden ca. 20 Anzüge sein, die mit motivierten Menschen gefüllt werden möchten. Wenn ihr euch daran beteiligen möchtet, kommt am 27.04. von 13:30 – 16:30 Uhr in den Hamburger Flughafen, um für das Ende der Transporte von ‚Versuchs‘tieren durch Air France-KLM und für die Abschaffung von Tierversuchen zu protestieren. Selbstverständlich muß keine*r durchgängig 3 Stunden im Anzug dastehen, ihr könnt auch Flyer verteilen, Transparente halten oder einfach die Aktion durch eure Anwesenheit verstärken.

2007 wurde von verschiedenen Tierrechts- und Anti-Tierversuchs-Vereinen die Umbenennung des „Tag des Versuchstiers“ in „Internationaler Tag zur Abschaffung der Tierversuche“ beschlossen. Die ursprüngliche Bezeichnung, „Tag des Versuchstiers“, erweckte den Eindruck einer Selbstverständlichkeit von Tierversuchen und eines lediglich mitleidsvollen Gedenkens der benutzten und getöteten Tiere. Außerdem wurde er von Experimentatoren und Tierversuchsunternehmen instrumentalisiert, um die angebliche Notwendigkeit der Versuche „zum Wohle des Menschen“ zu propagieren.

2014 startet die Vereinigung „The Foundation for Biomedical Research“, eine Stimme der Tierversuchslobby, eine Petition, die Air France den Rücken stärken soll. Wir werten das als wichtiges Zeichen, dass die internationalen Proteste gegen die von Air France-KLM (und anderen Fluggesellschaften) durchgeführten Transporte sog. ‚Versuchs‘tiere wahrgenommen werden und sich die Profiteure von Tierversuchen inzwischen solcher Mittel bedienen müssen, um ihr Geschäft zu verteidigen. Air France-KLM wird es nicht davor schützen, diesen Geschäftszweig – wie es bereits erfolgreich durch vorangegangene Kampagnen bei anderen Luftfahrtunternehmen erzielt wurde – aufzugeben.

Wenn ihr eigene Banner/Schilder mitbringt, wünschen wir uns eine inhaltliche Thematisierung ohne Logo und/oder Werbung für Vereine oder Parteien.

[Berlin] Aktionstag gegen Tierausbeutung am 10. Mai 2014

Tierbefreiung Jetzt – Für eine Gesellschaft ohne Ausbeutung!

Am 10. Mai 2014 ruft die Berliner Tierbefreiungsaktion (BerTA) zu einem Aktionstag gegen Tierausbeutung auf:
Vor 2 Jahren hat sich die Berliner Tierbefreiungsaktion (BerTA) zu ihrem 15-jährigen Bestehen entschlossen, das Konzept “Leichen pflastern Deinen Weg” zu nutzen, um über die vielen verschiedenen Orte aufzuklären, die direkt oder indirekt an der Ausbeutung von nichtmenschlichen Tieren beteiligt sind und davon profitieren. Dieses Jahr wollen wir am 10. Mai 2014 wieder ab 12 Uhr vor verschiedenen Geschäften in der Wilmersdorfer Straße in Berlin demonstrieren, um über die Hintergründe von “Tierprodukten” wie Milch, Eier, Fleisch, Leder und Pelz aufzuklären und eine Gesellschaft ohne Ausbeutung zu fordern!
Es werden zeitgleich vor McDonalds, Burger King, Lidl, Netto, Apotheken, Schuhläden, Karstadt, Gourmétage und weiteren Geschäften Kundgebungen stattfinden, um auf die allgegenwärtige Gefangenhaltung, Ausbeutung, Vermarktung und Tötung von nichtmenschlichen Tieren für vielfältige menschliche Bedürfnisse aufmerksam zu machen.

Im Anschluss an die Einzelkundgebungen wird es noch einen großen Demozug mit Zwischenkundgebungen über den Kurfürstendamm bis zum Berliner Zoo geben.

Wenn ihr als Verein dabei sein wollt, bringt bitte statt Bannern, Schildern und T-Shirt’s mit Logo und/oder Werbung für euch inhaltliche Präsenz, Spaß und Engagement mit.

Parteien, Nazis, Sekten und alle weiteren antiemanzipatorischen Gruppen sind bei allen Veranstaltungen unerwünscht und werden ebenso wie grenzüberschreitendes Verhalten nicht geduldet!

12:00 Uhr – 14:30 Uhr, Wilmersdorfer Straße:
Leichen pflastern Deinen Weg – Einzelkundgebungen

ca. 15:00 Uhr, U-Bhf Bismarckstraße, :
Demonstrationszug zum Zoologischen Garten

[Hamburg] 1. unkommerzielles veganes Straßenfest am 13.09.2014

Passend zur Jahreszeit kündigt sich in zartem Grün eine Premiere für Hamburg an. In gemeinschaftlicher Zusammenarbeit pflanzten Hamburger Tierrechts- und Tierbefreiungsgruppen ein Projekt, es streckte seine ersten Wurzeln aus und lugt nun frisch aus der Erde. Am 13. September könnt ihr dabei sein, wenn es sich in schönster Pracht auf dem Carl-von-Ossietzky-Platz zeigt: (Hier spannungserzeugenden Trommelwirbel einfügen)
Tadaa – Es ist ein unkommerzielles veganes Straßenfest!

Mit Info-, Gastronomie- und Verkaufsständen sind die thematischen Schwerpunkte auf Informationen über Tierrechte, aktuelle Kampagnen und Lebenshöfe sowie der Aufklärung und Vermittlung von Wissen über Veganismus gesetzt. Ergänzend wird die Themenbreite durch Redebeiträge im Infozelt vertieft, ebenso durch ein musikalisches Programm mit KünstlerInnen, die sich bewusst für ein Leben ohne tierische Produkte entschieden haben und ihre Erfahrungen teilen möchten. Da Spaß für kleine (und große!) Kinder wichtig ist, bietet ein Kinderprogramm die notwendige kreative Grundlage für ausgelassene Lebendigkeit.

Wer kann und mag, ist eingeladen, das Projekt zu unterstützen. Ihr könnt z. B. Flyer herunterladen, im Bevegend abholen oder über die Webseite bestellen und verteilen, oder durch eine finanzielle Spende helfen, das Projekt zu realisieren. Wir sind schon voll hibbeliger Vorfreude und stecken damit hoffentlich viele Menschen an, artig dafür Werbung zu machen.

Webseite
Facebook

Hach, das wird ein Fest :-)