Archiv für September 2014

Beach Clean Up & Veganes Grillen am 21.09.2014

Ani­mal Li­be­ra­ti­on Net­work lädt zum gemeinsamen Strandaufräumen und bei gutem Wetter anschließend zum veganen Grillen ein.

Was: Beach Clean Up | Veganes Grillen
Wann: 21.09.2014, 11:30 Uhr
Wo: Treffpunkt Elbkate, Ovelgönner Hohlweg 12

Die Veranstaltung bei Facebook.

Flaschen, Dosen, Wattestäbchen, Holz, Kanister, Zigarettenkippen, Plastiktüten: Jedes Jahr werden lt. Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNPE) 6,4 Millionen Tonnen Abfälle in die Meere gekippt und bedrohen damit die vielfältigen Lebensräume von Pflanzen und Tieren.

Problematisch sind diese Abfälle vor allem, da sie die Wohn-, Ess- und Kinderzimmer vieler Tiere verschmutzen. Besonders gefährlich bis tödlich ist die Aufnahme von Plastikabfällen über und durch die Nahrung. Das sind zum einen größere Teile, die den Verdauungstrakt verstopfen und so eine weitere Nahrungsaufnahme verhindern. Zum anderen reichern sich sog. “Mikropartikel” im Körper der Tiere an und können das Erbgut schädigen und verändern. (Artikel dazu auf Wikipedia und Video dazu bei vimeo)

Das Problem zu kennen bedeutet, etwas dagegen unternehmen zu können. Deshalb werden wir am Elbstrand einen sogenannten “Beach Clean Up” veranstalten. Damit wir möglichst viel Plastik, Glas, Zigarettenfilter und vieles mehr einsammeln können, laden wir alle herzlich ein, sich daran zu beteiligen. Bringt eure Freund*innen, die Familie und alle Interessierten mit. Je mehr dabei sind, desto mehr Müll können wir einsammeln. Eine Anmeldung ist nicht nötig und Müllsäcke, Greifzangen sowie Handschuhe werden vor Ort gestellt.

Im Anschluss wird, sofern das Wetter ok ist, gegrillt. Das Konzept ist so simpel wie großartig: Jede*r bringt etwas Veganes mit, so haben wir am Ende ein großes und reichhaltiges Buffet zur Verfügung. Vegane Rezeptideen und -vorschläge findet ihr unter Veganguerilla, Laubfresser und Rezeptefuchs. Aus Respekt vor allen Tieren bitten wir darum, ausschließlich vegane Lebensmittel mitzubringen, vielen Dank.