Archiv für Mai 2015

Film und Diskussion: Alles verändern! – Ein anarchistischer Aufruf.“ im Rahmen der LiZ-Vokü am 26.05.15, 20 Uhr

CrimethInc. Mobi

Am 26.05. möchten wir euch ab 20 Uhr den Film zur neu herausgekommenen Broschüre „Alles verändern! – Ein anarchistischer Aufruf.“ im Rahmen der Dienstags stattfindenden LiZ-VoKü zeigen.

Eine Person des CrimethInc. Kollektives aus den USA wird anschließend für Fragen offen sein und mit uns diskutieren.

Die Veranstaltung ist auf Englisch, eine Übersetzung ggf. möglich. Aktuell sind wir noch mit Übersetzer*innen im Gespräch.

Für veganes Essen und Getränke ist gesorgt!

Die Veranstaltung auf Facebook

Mehr Infos und Link zur Broschüre:

Webseite (Deutsch)
Webseite (Englisch)

-------------------------
Auszug aus der Broschüre:

Nicht an der alten Welt hängen bleiben.
Alles verändern! – Ein anarchistischer Aufruf.

Um etwas zu verändern, fang irgendwoan.

Wenn du etwas beliebiges verändern könntest, was wäre es? Würdest du für den Rest deines Lebens Urlaub machen? Dafür sorgen, dass fossile Brennstoffe aufhören Klimawandel zu verursachen? Dir ethisch vertretbare Banken und Politiker_innen wünschen? Jedenfalls wäre sicherlich nichts unrealistischer, als alles so zu belassen wie es ist, und andere Resultate zu erwarten. In unseren privaten finanziellen und emotionalen Kämpfen spiegeln sich globale Unruhen und Katastrophen. Wir könnten all unsere Zeit investieren ein Feuer nach dem anderen zu löschen, aber sie haben
alle die selbe Ursache. Stückweise zu reformieren wird nichts in Ordnung bringen: wir müssen alles, entsprechend einer anderen Logik, überdenken.
-------------------------

Zu CrimethInc. (aus ihrem blog entnommen):

CrimethInc. ist ein dezentral organisiertes loses Kollektiv mit Wurzeln in der Hardcore- und Anarcho-Punk-Szene Nordamerikas sowie AktivistInnengruppen um Earth First! und die Reclaim the Streets-, Food Not Bombs- und Critical Mass-Bewegungen. Es ist stark von Anarchismus und Situationismus beeinflusst. CrimethInc. ist sowohl antikapitalistisch als auch antiautoritär und versucht in Aktionen und Publikationen Kultur, Politik, das Leben, Arbeit und emanzipatorische Wege kritisch zu hinterfragen.

Filmvorstellung „Can‘t be silent“ im Centro Sociale am 18. Mai, ab 20 Uhr

cantbesilent

Am 18.05. möchten wir euch, zusammen mit unseren Freund*innen von der Veganen Bewegung, zu einem Filmabend im Centro einladen.

Ab 20:00 Uhr gibt es veganes Essen gegen Spende, um 20:30 Uhr zeigen wir euch dann den Film „Can´t be Silent“, der eine Gruppe von Abschiebung bedrohter Musiker durch ihren bedrückenden Alltag in den Flüchtlingsheimen und auf eine Tournee, auf der sie eindrucksvoll und musikalisch ihre Geschichten erzählen und bei der sie der ihnen auferlegten Isolation für den Moment entkommen können, begleitet.

„Wenn du gefangen bist in diesem Asylantenheim, wünschst du dir nur eins: ein freier Mensch zu sein.“ (Zitat aus einem der Songs)

Es erwartet euch ein Film über ein sehr wichtiges Thema und tolle Musik, außerdem gutes Essen und kalte Getränke. Also: Kommt vorbei und bringt alle mit, die ihr kennt.

Für Raummiete und Essen bitten wir um eine Spende.

Ort: Centro Sociale, Saal, Sternstraße 2
Zeit: Essen ab 20:00 Uhr, Filmvorführung um 20:30 Uhr

Mehr Infos zum Film:
http://www.cant-be-silent.de/home/

> Event auf Facebook

+++ Wir distanzieren uns von menschenverachtenden Ideologien (wie Rassismus, Sexismus, Homophobie, …). Personen, die solche Ansichten haben, sind bei unseren Veranstaltungen nicht willkommen. +++

BraVoKü die 12. „Was tun, wenn’s brennt?“ – Ein Vortrag der Ortsgruppe Hamburg der Roten Hilfe

Letzte Bravokü​ vor der Sommerpause Schrägstrich Umbauphase und allen politisch aktiven und interessierten Menschen sei diese 12. Ausgabe besonders eindringlich ans links schlagende Herz gelegt.

Die Ortsgruppe Hamburg der Roten Hilfe informiert über Verhalten auf Demos, bei Hausdurchsuchungen sowie Festnahmen und erläutert mögliche Konsequenzen. Vorab wie gewohnt ein veganes 3-Gänge-Menü gegen Spende.

► (Mi) 13.05.2015, ab 19 Uhr, Bramfelder Volxküche im Brakula​, Bramfelder Chaussee 265, Hamburg-Bramfeld

Facebook-Event
Mehr Rote Hilfe
Rechtshilfetipps