Archiv für Februar 2016

13.2., 20:55 uhr, Café Knallhart: Solikonzert für die leude von hambacher Forst

hambi

Diesen Samstag findet ein weiteres Soli-Konzert für die Hambacher Forst Besetzung im Café Knallhart, Von-Melle-Park 9 auf dem Uni-Campus, statt <3

Wie auch letztes Mal werden wir mit Info- und Soli-Zeugs am Start sein und eine ca 45-minütige Präsentation über die Besetzung halten. Yay! :)

Bei aller Freude auf einen geilen Abend, hier noch etwas weniger Schönes, aber umso Wichtigeres: Ein Genosse und lieber Freund aus dem Umfeld der Kampagne gegen Tierfabriken sitzt derzeit in U-Haft, nachdem er auf dem Weg zum Wald bei einer Personenkontrolle festgenommen wurde. Auch Fledermaus, ein Aktivisti aus dem Wald, sitzt derzeit im Knast.

Wir würden uns freuen, wenn ihr z.B. Briefe oder Gemaltes mitbringt oder vor Ort vielleicht noch kreativ werden wollt. Soli-Postkarten (gerne gegen eine kleine Spende) und Papier sowie Stifte werden von uns gestellt und die Werke von uns auf dem Postwege weitergeleitet.

Also dann …

Kommste rum oder wat!?

Veranstaltung auf Facebook: < Klick>

Aktionsbericht der Kundgebung gegen RWE am 6.2.2016

Mit über 10 Menschen haben wir heute vor dem Alstertal-Einkaufszentrum, die seit ihrer Planungs- und Bauphase 1970 Strom von RWE beziehen, auf das dreckige Geschäft von RWE aufmerksam gemacht.

Dabei konnten wir an Passant*innen über 200 Flyer verteilen, die zum einen über den Wald und die Hambacher Forst Besetzung informieren. Und zum anderen aufzeigen, was mensch tun kann, um die Besetzung zu unterstützen und dazu aufrufen, das Management des Einkaufszentrums zu kontaktieren und aufzufordern, auf sauberen Strom zu umzusteigen.

Vielen Dank an alle, die heute dabei waren!

Heute ist nicht alle Tage, wir kommen wieder, keine Frage!

gruppenbild
infotisch

Tierbefreiungsaktivist auf dem Weg zum Hambacher Forst festgenommen

cages

Via Kampagne gegen Tierfabriken (Original Text)

Ein Genosse aus dem Umfeld der Kampagne gegen Tierfabriken wurde Vorgestern bei einer Personenkontrolle im Hambacher Forst von der Polizei festgenommen und sitzt jetzt in U-Haft. Der Vorwurf lautet Erschleichung von Leistungen.

Zur Zeit wird er im Gefängnis in Aachen gefangen gehalten und frühestens am Mittwoch in die JVA-Braunschweig verlegt.

Wir melden uns, sobald wir mehr Relevante Informationen haben.

Er freut sich mit Sicherheit über Post. Wenn ihr ihm schreiben möchtet, schickt einfach eine Mail an kampagne-gegen-tierfabriken@riseup.

Kommentar von Hambacher Forst:

Bei einer Personenkontrolle am Bahnhof Buir wurde am Samstag, den 30. Januar, ein Aktivist, den wir V. nennen wollen, festgenommen, der auf dem Weg zur Waldbesetzung war. Laut aktuellem Erkenntnisstand hat die Person bisher nicht dort gewohnt und wollte dem Projekt einen ersten
Besuch abstatten. Grund für die Festnahme war laut Polizei ein offener Haftbefehl – die genauen Umstände sind unklar. Die Person sitzt nun in Haft im Aachener Knast.

Auch wenn die Haft der Person nicht durch eine Aktion in Verbindung mit dem Hambacher Forst begründet wurde, werden wir diesen Akt der staatlichen Repression gegen ein_e von uns nicht einfach übersehen. Sobald wir genaueres Wissen, werden wir eine Stellungnahme veröffentlichen sowie genaueres darüber, wie ihr eure Solidarität äußeren könnt.